Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis

Was verbirgt sich hinter Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis?

Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis wird meist bei Bewegungsstörungen im Kinder- und Erwachsenenalter verschrieben, deren Ursache sich im zentralen Nervensystem befindet. 


Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Schädel-Hirn Verletzungen, Querschnittslähmungen, peripheren Lähmungen der Arme und Beine, angeborenen oder im Kindesalter erworbenen Krankheitsbildern, ... 

Darüber hinaus können auch orthopädische Krankheitsbilder positiv beeinflusst werden.

Welche Therapiemethoden gibt es?

Es werden verschiedene Therapieverfahren angewendet, von denen wir Ihnen drei Methoden vorstellen möchten: 

Die Vojta-Therapie und die Vojta-Diagnostik wurden von Prof. Dr. Václav Vojta entwickelt und finden bei Patienten jeden Alters ihre Anwendung.Bereits im Säuglingsalter können frühzeitig motorische Fehlentwicklungen erkannt werden und den Kindern eine geeignete Therapie gewährleistet werden. Bei der Behandlung übt der speziell in der Vojta-Therapie ausgebildete Physiotherapeut einen gezielten Druck auf bestimmte Zonen des Körpers aus. Durch diese Reize werden motorische Reaktionen am Patienten ausgelöst, um das Gleichgewicht des Körpers bei Bewegungen halten zu können und zielgerichtete Greif- und Schrittbewegungen hervorzurufen.

Die Bobath-Therapie findet ihre Anwendung meist bei Bewegungsstörungen infolge verschiedener Hirnschädigungen, wie z.B. nach einem Schlaganfall. Im Idealfall wird das Bobath-Konzept fachübergreifend von Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Pflegern und Ärzten angewandt und bezieht das Lebensumfeld des Patienten mit ein. Daher wird das Bobath-Konzept auch als 24-Stunden-Konzept bezeichnet. Der Patient steht hierbei im Mittelpunkt und nimmt aktiv an der Therapie teil, um eigenverantwortlich seinen Lebensalltag wieder bewältigen zu können. Das Bobath-Konzept ist von den Krankenkassen anerkannt und wird auf ärztliche Verordnung von speziell ausgebildeten Physiotherapeuten durchgeführt.

PNF ist die Abkürzung für „Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation“. Dies bedeutet in kurzen Worten, dass durch Stimulation verschiedener Rezeptoren des Körpers die Wahrnehmung gefördert wird und somit das Zusammenspiel zwischen Nerven und Muskeln verbessert. Durch gezielte Berührungen und Bewegungsaufträge des Pysiotherapeuten werden Muskelspannungen reguliert und ein ökonomisches  Bewegungsverhalten erlernt. PNF darf ebenfalls nur von zertifizierten Physiotherapeuten auf ärztliche Verordnung durchgeführt werden.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für Ihre Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis: Jetzt anmelden.


Unsere Öffnungszeiten

MO - DO 6.00 Uhr bis 21.00 Uhr
FR 6.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Unsere Telefonzeiten

MO/DI/DO 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr
MI 8.00 Uhr bis 16.30 Uhr
FR 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Kornwestheim
0 71 54 - 80 78 40

Hemmingen
0 71 50 - 87 83